Über uns

2019 begann unsere Zusammenarbeit an den Bienen. Zwei Jahre später haben wir den Entschluss gefasst unsere Imkereien zusammenzulegen, uns gegenseitig noch intensiver zu unterstützen und Seite an Seite unter dem Namen SchelmenStreich zu imkern.

Der Schelm als Wahrzeichen unserer wunderschönen Stadt steht Pate für ein original Monheimer Produkt.

Auf dieser Seite findet ihr mehr Informationen über uns und unsere Imkerei.

Marie
Andy
Marie

2011 begann ich mich erstmals mit Honigbienen zu beschäftigen und die erste Lektüre wurde angeschafft. Ein Hauskauf und dessen Sanierung kam dazwischen, aber einige Jahre später ging es los: Die ersten beiden Ableger (Jungvölker) zogen in unseren Garten ein. Schnell merkte ich, dass Bienen mehr sein können als nur ein Hobby. Etliche Bücher, Kurse und Vereinstreffen später war klar: Das Summen der Bienen brauche ich wie die Luft zum Atmen. 
Imkern ist für mich kein Hobby, sondern eine Leidenschaft und aus meinem Leben heute nicht mehr wegzudenken.

Imkerliche Fortbildung ist für mich ein Muss und gehört zur Arbeit mit unseren Mädels dazu. Besonders in Zuchtfragen bilde ich mich seit 2019 intensiv weiter. Für uns als Imker im relativ dicht besiedelten Monheim gibt es nichts wichtigeres, als mit einer vitalen, gesunden und vor allem sanftmütigen Biene zu arbeiten.

Andy

Schon immer hat mich die Honigbiene als staatenbildendes Insekt fasziniert. Nach meinem Abitur habe ich mir bereits meine ersten Beuten gekauft. Schneller als gedacht konnte ich eine Familie gründen. Die Beuten zogen dann immer mit mir um, fest in der Überzeugung, dass ich diese noch nutzen werden. Vor der Anschaffung eigener Bienen kam dann noch mein Hochschulstudium (Medizin) dazwischen. Im letzten Studienjahr konnte ich dann Marie bei ihrer liebevollen Arbeit begleiten und die ersten (viele) Stiche kassieren. Wer kann schon behaupten, dass einem ein ganzes Volk ins Gesicht gefegt wurde? Das hat mich nicht abgeschreckt, so dass Anfang 2020 fünf eigene Völker angeschafft wurden. Seitdem wächst die Anzahl der Völker stetig. Aus einem einfachen Hobby wurde, in freundschaftlicher Kooperation mit Marie, schnell mehr. Zusammen konnten wir einen Imkerverein in unserer Heimatstadt gründen, betreuen gemeinsam die STADTBienen-Völker und sind jetzt neu mit einer Gemeinschaftsimkerei SchelmenStreich aktiv. In den nächsten Monaten wollen wir unsere Betriebe BIO zertifizieren lassen. Bedingt durch meinen Beruf werde ich mich in Zukunft mehr mit dem Thema der Gesundheit durch Bienen und Bienenprodukte auseinandersetzen.

Bienengemäß imkern

Ist unser Anspruch an den Umgang mit unseren Bienen. Das bedeutet für uns, dass wir ihnen ein möglichst artgerechtes und naturnahes Leben ermöglichen.

Im Mittelpunkt steht dabei der Naturwabenbau. Unsere Bienen bauen ihre Waben selbst, das heißt wir verzichten gänzlich auf Mittelwände, die den Bienen u.a. die Zellgröße vorschreiben. Lediglich ein schmaler Wachsanfangsstreifen weist den Bautrupps die Richtung. Wir halten Bienen weil wir Honig ernten möchten, aber das Wohl der Tiere steht bei uns an erster Stelle. Im Zweifelsfall bleibt der Honig im Volk und wir warten auf das nächste Jahr.

Unsere Bienen stehen im gesamten Stadtgebiet verteilt. An jedem Standort ernten wir einen einzigartigen Honig, der maßgeblich von der Natur um ihn herum geprägt wird und auch für uns jedes Mal eine Überraschung ist. Zu den Standorten gehören:

Marie

Weiterbildung

Honiglehrgang
Zertifikat Einführung in die Königinnenzucht
Zertifikat Herstellung Met und Bärenfang
Zertifikat Honigsachverständige

Fort- und Weiterbildung spielt in unserer Imkerei eine zentrale Rolle. Unsere verschiedenen Interessen innerhalb der Imkerei ergänzen sich perfekt.

2016

  • Honiglehrgang – Qualitätsforderungen für Deutschen Honig gemäß den Bestimmungen zu den Warenzeichen des Deutschen Imkerbundes e.V.

2017

  • Fortbildungslehrgang zur fachgerechten Beratung und Umsiedlung bei Problemen mit Hornissen- und anderen Wespenvölkern

2018

  • Theoriekurs “Met herstellen“ bei der Metmanufaktur Laufenstein

2019

  • Ausbildung zur Bienensachverständigen beim Imkerverband Rheinland e.V.

  • Fortbildungslehrgang Einführung in die Königinnenzucht

2020

  • Ausbildung zur Honigsachverständigen beim Imkerverband Rheinland e.V.

  • Fortbildungsseminar Met & Bärenfang  im Bienenmuseum Duisburg

  • Diverse Webinare der Armbruster Imkerschule zu den Themen angepasster Brutraum, Fettkörper und Langlebigkeit der Honigbiene, Aufbau einer Berufsimkerei und Artgerechte Bienenhaltung

2021

  •  Fortbildung „Von ERICs, Milben und Insekten – Welche Parasiten und Pathogene bedrohen die Gesundheit unserer Bienenvölker und wie gehe ich als BSV damit um?“ beim Imkerverband Rheinland e.V.

  • Hygiene in der Imkerei

  •  3-Tages-Seminar „Zucht der Honigbiene“ vom Imkerverband Rheinland e.V.

  • Varroaschulung 3.0 vom Österreichischem Imkerbund

  • Seminar „Imkern im Naturwabenbau“ der Bayrischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau

  • Seminar „Körkurs“ der Bayrischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau

  • Fortbildung „Gefahr aus fernen Ländern? Wissenswertes zu Tropilaelaps, Kleinem Beutenkäfer und Asiatischer Hornisse“

2022

  • Beginn Ausbildung Facharbeiter Bienenwirtschaft an der Imkerschule Warth

  • Praktikum in einer Berufsimkerei in Dornbirn, Österreich